Home
  • +++ Du hast Interesse am redaktionellen Arbeiten? Du hast Spaß am fotografieren oder Berichte schreiben? Werde jetzt teil des buntkicker-Redaktionsteam!
  • » Schau einfach im Büro an der IG Feuerwache (Ganghoferstraße 41) vorbei. Am besten zur Teamsitzung Dienstags um 18:00 Uhr +++
You Are Here: Home » Stories » Reportagen » USA erneut Fußball-Weltmeister!

USA erneut Fußball-Weltmeister!

Moment, die Amerikaner? Die die den Sport nicht mal Fußball nennen, sondern einen eigenen Namen „Soccer“ dafür gefunden haben, sind zum sage und schreibe vierten Mal Weltmeister?! Ja, bei der Frauen-WM. Die Mädels um Kapitänin Rapinoe schlugen die Niederlande mit 2:0 im Finale in Lyon, Frankreich. Einige denken sich vielleicht, wen sowas denn interessiere oder ob das überhaupt sportlich genauso attraktiv sein kann wie bei den Männern?


 

TOPSHOT - USA's players including forward Megan Rapinoe (C) celebrate with the trophy after the France 2019 Women’s World Cup football final match between USA and the Netherlands, on July 7, 2019, at the Lyon Stadium in Lyon, central-eastern France. (Photo by FRANCK FIFE / AFP)

(Photo by FRANCK FIFE / AFP)


 

Natürlich ist man noch nicht bei den Ausmaßen des anderen Geschlechts angelangt, die Frauen WM gibt es ja auch noch nicht so lang: 1991 wurde die erste Weltmeisterschaft  in China ausgetragen, Turniersieger: USA. In den darauffolgenden Jahren schnappten sich auch Norwegen, Deutschland und Japan den Titel. Immer mehr Mannschaften nahmen teil und immer mehr Leute schauten sich die Spiele an. Auch dieses Jahr waren die Zuschauerzahlen gut, das Publikum fair und die Stimmung stark.

Ich schaute mir ebenfalls einige Partien im Fernsehen an und muss sagen, dass es echt Spaß gemacht hat! Zwar war das Tempo nicht so hoch wie man es gewohnt ist, auf technisch-taktischer Ebene aber konnte man keine wirklichen Unterschiede zu den Herren erkennen. Schöne Spielzüge, krasse Tricks und tolle Tore ließen mich richtig mitfiebern, und das bei Schweden gegen Niederlande!

Bewundernswert auch wie Spielerinnen ihre mediale Aufmerksamkeit nutzten um wie z.B. Rekordtorschützin Marta aus Brasilien, nach dem Aus gegen die Gastgeberinnen, an alle jungen Mädchen zu appellieren Gas zu geben da der Sport von ihnen abhängig ist oder wie die Amerikanerin Rapinoe die sich immer wieder für Frauenrechte einsetzt und auch während der WM kein Blatt vor den Mund nahm wenn es um ihren Präsidenten D. Trump ging.

Die sollten mal bei unserer Ladies Liga vorbeischauen! Was die wohl dazu sagen würden? Diesen Samstag ist schon der nächste Spieltag. Ich fragte Abu, Trainer des Mädels-Team Westend 39,  ob seine Mannschaft denn auch wieder dabei sei: „Was für eine Frage, klar sind wir wieder dabei! Jetzt nach der WM und der Auszeichnung ‚beste Nachwuchsspielerin‘ an die Deutsche Giulia Gwinn sind alle extra motiviert!“, na wenn das so ist, dann werde ich auf jeden Fall vorbeischauen. 😉

© 2012 buntkicktgut

Scroll to top
google51150a537a1f2737.html