Home
  • +++ Du hast Interesse am redaktionellen Arbeiten? Du hast Spaß am Fotografieren oder Berichte schreiben? Werde jetzt Teil des buntkicker-Redaktionsteams!
  • » Schau einfach im Büro an der IG Feuerwache (Ganghoferstraße 41) vorbei. Am besten zur Teamsitzung Donnerstags um 18:00 Uhr +++
You Are Here: Home » Stories » Reportagen » buntkicktdigital! – Bundesweite Workshops laufen super Mit Berlin, Hamburg, Ludwigshafen und vielen mehr

buntkicktdigital! – Bundesweite Workshops laufen super Mit Berlin, Hamburg, Ludwigshafen und vielen mehr

buntkicktdigital! Bundesweite Workshops laufen super

Mit Berlin, Hamburg, Ludwigshafen und vielen mehr

corona-sport-foto-buntkicktgut

Treffen, kennenlernen und über neue Ideen austauschen. Der zweite bundesweite buntkicktgut-Workshop für Street Football Worker, der gemäß Corona-Regeln natürlich über Zoom stattfand, hatte zum Thema, wie ein Fußballturnier aufgebaut ist.

Anpfiff war pünktlich um 18 Uhr. Die Schiedsrichter, Max, Sokol und Rudi, hießen alle 66 Teilnehmer zum Turnier willkommen und erklärten uns den genauen Ablauf aller acht Spiele. Sie teilten uns in unterschiedliche Mannschaften wie FC Bayern München, VfB Stuttgart, Fortuna Düsseldorf, Waldhof Mannheim, Hamburger SV oder Hertha BSC Berlin ein und erklärten uns die Aufgaben, die wir innerhalb der Gruppen erledigen sollten. Die Mannschaften gingen in ihre „Kabinen“, also in extra Räume im Zoom-Meeting und bereiteten die Aufgaben vor.

In der ersten Besprechung mussten sie sich vorstellen. In der zweiten dann überlegen, was die Ziele des Workshops sein sollten. Nachdem die vorgesehene Zeit um war, kamen alle zurück aufs Spielfeld und stellten ihre Ergebnisse vor. Die Schiedsrichter entschieden am Ende jedes Spieles darüber, welche Mannschaft die besten Ideen hatten und verteilten Punkte. Das spornte viele an. Denn am Ende der insgesamt neuen Workshops wird es dann live und direkt im Sommer, wenn der Corona-Lockdown hoffentlich vorbei ist, ein Fußballturnier mit allen Standorten geben. Je nach Punkten und Rangliste wird es eine Champions-League- sowie eine Zweite-Liga-Runde geben – da ist die Motivation natürlich recht groß, ganz vorne mit dabei zu sein.

Nun ist bereits der dritte Online-Workshop für Street Football Worker von buntkicktgut gelaufen. Und? Sie kommen super an – großes Interesse und große Beteiligung. Zwei Mal jährlich finden die SFW-Workshops von buntkicktgut normalerweise an immer wechselnden Standorten statt. Durch die Corona-Pandemie musste aus dem live und direkt, ein klick und digital werden. Mehr dazu auch auf Facebook und Instagram sowie buntkicker.de!

An die 70 Teilnehmer fanden sich am vergangenen Dienstag in der Feuerwache im Münchner Westend wieder ein. Nein! Natürlich nicht live und direkt. Das ist durch Corona noch nicht möglich. Das Zusammentreffen lief über ein großangelegtes Online-Meeting, das Kinder und Jugendliche, Koordinatoren, Street Football Worker und Teamplayer von buntkicktgut auf einem Bildschirm digital versammelte. Genauer gesagt dreht es sich hierbei um einen Workshop für Street Football Worker, der normalerweise zwei mal im Jahr an wechselnden buntkicktgut-Standorten stattfindet – wie zuletzt in Hamburg oder Plattling – und dabei über drei Tage lang vermittelt, was alles in buntkicktgut so steckt. Mit Bezug auf Regeln und Abläufe, Spieltage, Liga-Rat, Trainings und die Arbeit mit Ball in den Straßen der Großstädte und Landregionen. Ideen und News, Tipps und Tricks werden bei den Workshops ebenso zusammengebracht, ausgetauscht und diskutiert. So entsteht ein großes Miteinander, das die buntkicktgut-Familie überall in Deutschland weiter und stärker zusammen wachsen lässt.

Insgesamt neun solcher Workshops sind geplant, drei sind bereits gelaufen und haben allen Beteiligten viel Input und viel Spaß gebracht. Aus den Standorten Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Ludwigshafen am Rhein, Niederbayern und natürlich München waren Kids und Koordinatoren miteinander verbunden und bildeten Teams. Hier dazu ein Bericht von Loris, einer unserer buntkicker-Redakteure:

 online-sport-meeting-foto-buntkicktgut

Ziel der Workshops ist, dass sich die große, weit zerstreute buntkicktgut-Familie auch während Corona und Lockdown noch besser kennenlernt. Und die einzelnen Standorte sich Tipps von anderen einholen, wie zum Beispiel neue Ideen für Spieltage oder Straßenfußballtrainings.

von Loris

© 2012 buntkicktgut

Scroll to top
google51150a537a1f2737.html