Home
  • +++ 16.02.2015: Die Gewinner/Fairplay-Sieger der buntkicktgut open: Schwanthaler Kickers/Paulcke Arnulf (U11), Boomerang 50/Boomerang 50 (U13), Samborella Juniors/Die Zerstörer (U15), Profil Garching/Giesing Spurs 81 (U17), Supper Itthaiko/MSW Chickas (Ladies), Tamil Young Nation/Harras Classics (Ü17)
  • »+++ Und weiter gehts: Die buntkicktgut-Winterliga ist in vollem Gange! Anmeldung immer noch möglich im buntkicktgut-Büro (Ganghoferstr. 41) und auf buntkicktgut.de
You Are Here: Home » on the road » Tag für Tag – Das buntkicktgut-Sommercamp 2014 in Ungarn

Tag für Tag – Das buntkicktgut-Sommercamp 2014 in Ungarn

Und noch einen kleinen Einblick in das buntkicktgut-Sommercamp bietet uns Lionel:

Trainer Oussman (vorne) hat den Durchblick beim Training im buntkicktgut-Sommercamp

Am Mittwoch den 13.08.2014 um 08:00 sollten wir uns an der IG-Feuerwache treffen. Zunächst wurde überprüft ob alle da sind, die mitfahren werden.Lange Rede kurzer Sinn: um Punkt 09:00 Uhr saßen wir alle im Bus und warteten nur noch, dass wir los fahren. Dann ging die lange Fahrt endlich los.Die Stimmung im Bus war sehr lebhaft und lustig und so ging die Stimmung mit uns bis nach Ungarn. Angekommen in Ungarn nach geschätzten 13 Stunden haben wir alle unsere Beine ein wenig bewegt, weil unsere Beine schon im Bus eingeschlafen sind. Als wir ankamen, bekamen wir unsere Zimmeraufteilung und gingen auf unsere Zimmer. Wir schliefen und starteten das Training am nächsten Tag.

Unser Trainingsplatz war sehr schön und wurde auch vom 1860 Torwart Gabor Kiraly errichtet. Als erstes haben wir uns in den Kabinen umgezogen und sind dann zum Platz gegangen. Dann liefen wir 3 große Runden zum Warmlaufen anschließend haben wir Dehnübungen gemacht.Zunächst wurden wir in 4 Gruppen eingeteilt A-D. Die stärksten Gruppen waren A-B und die nicht so starken Gruppen waren C-D. In den 5 Tagen hatte man die Chance entweder auf- oder abzusteigen.

Die Tage vergingen und das große Turnier stand vor der Türe. Teilgenommen haben unsere 4 Gruppen und zwei Mannschaften aus Ungarn. Unsere 4 Gruppen bestanden aus Deutschen, Österreichern und Ungarn – Jungs und Mädel. Das Turnier war sehr interessant im Finale standen die Gruppe A und die Gruppe B. Nach einer halben Stunde war das Spiel vorbei und die Gruppe A gewann das Turnier.

Wir unternahmen viele Dinge zusammen wie z.B. Aquapark und ein Ausflug zum Plattensee. 10 Tage waren dann schon zu Ende und so reisten wir wieder ab. Mein Erlebnis in Ungarn war sehr positiv denn es war sehr interessant, zu sehen, wie die Menschen dort sind. Es gab eigentlich keinen Unterschied zwischen unserem Lebensstil und deren.

So entstehen Freundschaften! Uche (links) und seine neuer ungarischer Freund

So entstehen Freundschaften! Uche (links) und seine neuer ungarischer Freund

 

© 2012 buntkicktgut

Scroll to top
google51150a537a1f2737.html